Katharina Thalbach

Katharina Thalbach, prädestiniert für außergewöhnliche Rollen, ent­stammt einer Theaterfamilie und stand bereits im Kindesalter auf der Bühne. Sie ist jedoch nicht nur auf den Theaterbühnen zuhause, sondern spielte in zahlreichen Filmen mit. Ihre Vielseitigkeit beweist sie nicht nur durch ihre schauspielerische Leistung. Seit Ende der 1980er ist KatharinaThalbach auch als Regisseurin für große Theater- oder Opernhäuser aktiv.

Das Fachmagazin „Theater heute“ kürte sie zur Schauspielerin des Jahres“. 1987 erhielt sie für ihre Rolle in Doris Dörries Kinofilm „Paradies“ den Deutschen Filmpreis als beste Darstellerin. 1991 kam der Konrad-Wolf-Preis der Akademie der Künste Berlin hinzu, 1997 der Adolf-Grimme-Preis für den Fernsehfilm „Gefährliche Freundin“. Weitere Auszeichnungen, mit denen ihre Leistung geehrt wurde, sind der Bayerische Filmpreis 2006 für „Strajk“ sowie der Verdienstorden des Landes Berlin. Katharina Thalbach ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und seit 1995 Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg und Berlin. Für „Hanni & Nanni 2“ wurde sie 2012 mit dem „Goldenen Spatz“ als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Sie erhielt im selben Jahr den Ehrenpreis des Deutschen Schauspielerpreises für ihr Lebenswerk. 2014 wurde sie mit dem Sonderpreis des deutschen Hörbuchpreises für Ihr Lebenswerk ausgezeichnet.