Kontakt

Kontaktieren Sie uns. Wir sind  für Sie da.

+49 9181 299 622 

info@neumarkter-konzertfreunde.de

Ticketshop
Kontakt
Kartenbörse
Programm anfordern
Abonnements
Warteliste
Infos zu Corona

Konzert am 02.04.2023 um 18:30 Uhr

Philippe JarousskyCountertenor 
Christina Pluhar, Theorbe und Leitung 
L`Arpeggiata, Barockensemble 

CLAUDIO MONTEVERDI, LUIGI ROSSI, ANTOINE BOESSET, HENRY DE BAILLY, ÉTIENNE MOULINIÉ Barocke Arien und Tänze

Für linke und rechte Hirnhälfte

Im Barock gingen Vernunft und Wahn eine praktische Verbin­dung ein. Der Bass war die kühle Ratio, die Melodie hingegen sollte so recht aus sich herausgehen. All das galt vor allem für die Passacaglia-Form, bei der noch etwas hinzukam: die Steige­rung. Der Wahn wird immer wahnsinniger. Da solches ziemlich klasse klingt, fügen wir hinzu: zur Freude der Zuhörer. 

Frei im Herzen und im Kopf stilsicher

Kein Countertenor hat mehr CD-Aufnahmen gemacht als Philippe Jaroussky, der mit L’Arpeggiata und Christina Pluhar unkonventionelle Wege geht. Das Ensemble ist berühmt für seine Lust an der Improvisation und lädt auch schon mal Jazzpianisten und folkloristische Musiker ein.

02.04.2023 um 18:30 Uhr

Philippe Jaroussky

Mit einer beeindruckenden technischen Beherrschung der Stimme, die eine ausgeprägte Stimmakrobatik mit feinen Nuancen erlaubt, hat sich Philippe Jaroussky ein vielfältiges und breites Repertoire erschlossen, von der Raffinesse des italienischen Seicento mit Monteverdi, Sances und Rossi bis zur schillernden Virtuosität bei Händel und Vivaldi, der in den letzten Jahren zu den meistgespielten Komponisten von Philippe gehört.

L` Arpeggiata

"Bei L'Arpeggiata kommt Barock direkt im 21. Jahrhundert an: fein, kultiviert, nobel, lustvoll, temperamentvoll, rasant! Ein vitaler Blick zurück nach vorn." br-klassik 

Christina Pluhar

Die österreichische Dirigentin Christina Pluhar ist eine der innovativsten Musikerinnen der AlteMusik-Szene. Mit ihrer unbändigen Musizierlust hat sie 2009, 2010 und 2011 den ECHO Klassik abgeräumt. 2018 zeichnete der Opus Klassik das Ensemble L’Arpeggiata als „Ensemble des Jahres“ aus.