Kontakt

Kontaktieren Sie uns. Wir sind  für Sie da.

+49 9181 299 622 

info@neumarkter-konzertfreunde.de

Zum Ticketshop
Kontakt
Zur Kartenbörse
Programm anfordern
Abonnements
Warteliste
Infos zu Corona

Konzert am 10.04.2014 um 20:00 Uhr

Freiburger Barockorchester
Dirigent: Pablo Heras-Casado
Isabelle Faust, Violine
Jean-Guihen Queyras, Violoncello
Alexander Melnikov, Klavier

„Schumann pur“ - Die 3 Solokonzerte mit Orchester.

ROBERT SCHUMANN Ouvertüre, Scherzo, Finale op. 52

Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

Konzert für Violine und Orchester d-Moll WoO 23

Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129

„Isabelle Fausts Klang hat Leidenschaft, er hat Biss und er elektriziert, aber er ist auch von einer entwaffnenden Wäme und Süße, die den verborgenen Lyrismus der Musik sichtbar werden lässt…“ (New York Times) Der großartige Cellist Jean-Guihen Queyras ist als Solist, Kammermusiker und Dirigent bei uns im Reitstadel schon mehrfach begeistert gefeiert worden. Der junge, bedeutende russische Pianist Alexander Melnikov wird die romantischen Linien und Strukturen des Schumann-Konzertes sensibel und dynamisch zum Klingen bringen. Nicht zuletzt haben dies die Schumann-Klaviertrio-Konzerte mit Isabelle Faust und Jean-Guihen Queyras als Partner glänzend bewiesen. In seiner Jubiläumssaison – 25 Jahre – wird das Freiburger Barockorchester in gewohnter, schwungvoller und gleichzeitig differenzierter Manier den Orchesterpart gestalten und hat sich dazu – welch ein Glücksfall – den jungen spanischen Dirigenten Pablo Heras-Casado ans Pult geholt. In seine steil aufstrebende Karriere werden die allergrößten Hoffnungen gesetzt.

Fazit: Ein Ausnahme-Konzert der Sonderklasse!

10.04.2014 um 20:00 Uhr

Nutzen Sie auch unsere Kartenbörse, wenn Sie noch Karten suchen bzw. Karten anzubieten haben.

Freiburger Barockorchester

Das Freiburger Barockorchester (FBO) blickt in seiner Jubiläumssaison 2012|13 auf eine beispiellose, fünfundzwanzigjährige Erfolgsgeschichte zurück.

Faust, Isabelle

Isabelle Faust bannt ihr Publikum mit ihren souveränen Inter­pretationen. Jedem Werk nähert sie sich äußerst respektvoll und mit Verständnis für seinen musikgeschichtlichen Kontext und das historisch angemessene Instrumentarium. 

Heras-Casado, Pablo

Pablo Heras-Casado enjoys an unusually varied conducting career – encompassing the great symphonic and operatic repertoire, historically-informed performance and cutting-edge contemporary scores – and has already developed a special rapport with a number of soloists, orchestras and opera houses.

Melnikov, Alexander

Alexander Melnikov absolvierte sein Studium am Moskauer Konser­vatorium bei Lev Naumov. Zu seinen musikalisch prägendsten Erlebnis­sen zählen die Be­gegnungen mit Svjatoslav Richter, der ihn regelmäßig zu seinen Festivals in Russland und Frankreich einlud.

Queyras, Jean-Guihen

Neugier und Vielfalt prägen das künstlerische Wirken von Jean-Guihen Queyras. Auf der Bühne und bei Aufnahmen erlebt man einen Künstler, der sich mit ganzer Leidenschaft der Musik widmet, sich dabei aber vollkommen unprätentiös und demütig den Werken gegenüber verhält, um das Wesen der Musik unverfälscht und klar wiederzugeben.