Kontakt

Kontaktieren Sie uns. Wir sind  für Sie da.

09181 2996-22

info@neumarkter-konzertfreunde.de

Konzert am 29.03.2020 um 18:30 Uhr

Danish String Quartet
Sebastian Manz, Klarinette
Felix Klieser, Horn
Marc Trénel, Fagott
Dominik Wagner, Kontrabass

L. V. BEETHOVEN Streichquartett Nr. 4 c-Moll op. 18 Nr. 4
W. A. MOZART Klarinettenquintett A-Dur KV 581 (Stadler-Quintett)
F. SCHUBERT Oktett F-Dur D 803

„...Das Danish String Quartet begeistert mit unkonventionellen Konzertformaten und sympathischer Bodenständigkeit … Denn eines ist ganz offensichtlich: Dieses Quartett hat einen einzigartigen Klang, der zwischen rau und sanft, zupackend und sensibel changiert und jeden Zuhörer abholt.“
(Concerti, Juli 2018)

„…die vier Jungs aus Dänemark … mögen sich … immer noch als eine Art Boygroup sehen, wenn auch nicht mehr ganz so jung. An musikalischer Reife sind sie weit darüber hinaus, musizieren mit einer fantastischen Mischung aus Wildheit und Disziplin, Klangschönheit und Expressivität, Versunkenheit und Extrovertiertheit….“
(Oswald Beaujean, BR Klassik)

Für das Mozart Klarinettenquintett haben sie sich mit dem jungen, hervorragenden Sebastian Manz verbündet. Im Schubert Oktett wird der in jeder Hinsicht aufregende Hornist Felix Klieser ebenfalls seine Reitstadel-Premiere geben.

29.03.2020 um 18:30 Uhr

Danish String Quartet

Das Danish String Quartet schafft es weiterhin sich unter den vielen Kammermusikgruppen hervorzuheben.

Felix Klieser

Der 27-jährige Hornist Felix Klieser ist in jeder Hinsicht ein außergewöhnlicher Künstler. Bereits mit 5 Jahren begann er mit dem Hornunterricht. Mit 17 Jahren wurde er Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.

Sebastian Manz

„Seine betörend schöne Tongebung und technische Souveränität suchen ihresgleichen“, würdigt Holger Arnold im Fono Forum, „einer der besten Klarinettisten des Landes“, sagt das ZDF Morgenmagazin, „er singt nicht nur mit der Klarinette, sondern er zaubert mit ihr“, schwärmt MDR Kultur.

Marc Trenel

Der Fagottist Marc Trénel, der 2008 den 1. Preis des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD in München erhielt, ist Solo-Fagottis im Orchestra de Paris.

Dominik Wagner

Dominik Emanuel Wagner wurde 1997 in Wien geboren und begann dort im Alter von 5 Jahren seine musikalische Ausbildung, zunächst als Cellist, ab 2007 als Kontrabassist. Von 2009 bis 2015 hatte er Unterricht an der Wiener Musikuniversität bei Prof. Josef Niederhammer und Mag. Werner Fleischmann.