Kontakt

Kontaktieren Sie uns. Wir sind  für Sie da.

+49 9181 299 622 

info@neumarkter-konzertfreunde.de

Zum Ticketshop
Kontakt
Zur Kartenbörse
Programm anfordern
Abonnements
Warteliste
Infos zu Corona

Lawrence Power

Lawrence Power zählt zu den führenden Bratschisten der Gegenwart, weltweit gefragt als Solist und Kammermusikpartner. Im letzten Jahrzehnt hat sich eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Orchestern höchsten internationalen Ranges entwickelt, vom Chicago und Boston Symphony Orchestra über das Royal Concertgebouw Orchestra bis hin zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Als Kammermusiker ist Power Mitglied des Nash Ensembles und arbeitet regelmäßig mit Musikern wie Nicholas Altstaedt, Vilde Frang, Maxim Vengerov und Joshua Bell zusammen.

Durch sein leidenschaftliches Eintreten für neue Musik hat Lawrence Power das Repertoire für Viola um zahlreiche Werke der besten zeitgenössischen Komponisten erweitert. Im Rahmen seiner »Lockdown Commissions« gab er zehn kurze Solowerke in Auftrag. Videoaufnahmen der Werke werden in den sozialen Medien veröffentlicht. Power hat viele weitere für ihn geschriebene Werke uraufgeführt, darunter Esa-Pekka Salonens »Pentatonic Étude«, Mark Anthony Turnages »Power Play«, Julian Andersons »Prayer« und James MacMillans Violakonzert.

Lawrence Power ist Gründer und Künstlerischer Leiter des West Wycombe Chamber Music Festivals. Im Jahr 2020 wurde er mit dem Instrumentalist Award 2020 der Royal Philharmonic Society geehrt. Seine »Lockdown Commissions« wurden für die South Bank Awards 2021 nominiert. Lawrence Power ist Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste und gibt weltweit Meisterkurse.

Lawrence Power spielt eine seltene Viola von Antonio Brenzi aus aus der Zeit um 1590.