Kontakt

Kontaktieren Sie uns. Wir sind  für Sie da.

+49 9181 299 622 

info@neumarkter-konzertfreunde.de

Zum Ticketshop
Kontakt
Zur Kartenbörse
Programm anfordern
Abonnements

Mahler Chamber Orchestra

Selbstbestimmt, als freies und internationales Orchester, tiefgreifende Musikerlebnisse zu schaffen - diese Vision bildet das Fundament des 1997 gegründeten Mahler Chamber Orchestra (MCO). Die Musiker*innen arbeiten als „nomadisches Kollektiv", das sich in Europa und weltweit zu Tourneen und Projekten trifft. Der Kern des Orchesters besteht aus 45 Mitgliedern aus 20 verschiedenen Ländern. Das MCO ist in steter Bewegung: Bis heute konzertierte es in über 40 Ländern auf fünf Kontinenten. Das Orchester wird von seinem Managementteam und dem Orchestervorstand geleitet. Entscheidungen werden demokratisch unter Beteiligung aller
Musiker*innen getroffen.

Der charakteristische Klang des MCO entsteht durch einen intensiven künstlerischen Dialog, der durch eine kammermusikalische Musizierhaltung geprägt ist. Der Exzellenz verpflichtet, scheuen die Musiker*innen daher im gemeinsamen Musizieren das Risiko nicht. Das Repertoire spannt sich von der Wiener Klassik und frühen Romantik bis zu zeitgenössischen Werken und Uraufführungen. Es spiegelt die Beweglichkeit des MCO und seine Fähigkeit, musikalische Grenzen zu überwinden.

Das Orchester erhielt seine künstlerische Prägung durch seinen Gründungsmentor Claudia Abbado und seinen Conductor Laureate Daniel Harding. Es arbeitet eng mit einem Netzwerk von Artistic Partners zusammen, die das Orchester in langfristigen Kooperationen inspirieren und formen. Zu den aktuellen Artistic Partners des MCO gehören die Pianist*innen Mitsuko Uchida und Leif Ove Andsnes sowie der Geiger Pekka Kuusisto. MCO-Konzertmeister Matthew Truscott leitet das Orchester regelmäßig im Kammerorchester-Repertoire, während der Schwerpunkt der langjährigen Zusammenarbeit des MCO mit Artistic Advisor Daniele Gatt i auf größeren sinfonischen Werken liegt.

Die MCO-Musiker*innen stellen das Aufeinanderhören und die enge Verbindung mit ihrem Publikum in den Mittelpunkt ihres musikalischen Strebens. Mit einer wachsenden Zahl von Begegnungen und Projekten vermittelt das MCO weltweit Musik und fördert gemeinsames Lernen sowie Kreativität jenseits des tradierten Konzertformats. Unboxing Mozart verbindet klassische Musik, kollaborative Performance und Urban Gaming, indem es das Publikum einlädt, sich mithilfe von Soundboxen aktiv am künstlerischen Prozess zu beteiligen. Seit 2012 öffnet Feel the Music die Welt der Musik für gehörlose und hörgeschädigte Kinder durch interaktive Workshops in Schulen und Konzertsälen. Ebenso stark engagieren sich die MCO-Musiker*innen dafür, ihre Leidenschaft und Expertise an die nächste Musiker*innen-Generation weiterzugeben: Seit 2009 arbeiten sie im Rahmen der MCO Academy mit jungen Musiker*innen, denen sie Orchestererfahrung auf höchstem Niveau sowie eine einzigartige Plattform für Networking und internationalen Austausch bieten.

In den ersten Monaten des Jahres 2020 setzt das MCO seine intensive Beschäftigung mit Mozart fort: Im Rahmen seiner fünfjährigen Partnerschaft mit Mitsuko Uchida reist das MCO durch Spanien, Mitteleuropa, Großbritannien und die USA. Es kehrt zudem in seine alljährlichen Residenzen bei der Salzburger Mozartwoche, dem Londoner Southbank Centre und der New Yorker Carnegie Hall zurück. Gemeinsam mit Leif Ove Andsnes taucht das Orchester auf einer intimen Kammermusiktour im Rahmen des mehrjährigen Projekts Mozart Momentum 1785/1786 tiefer in die kreativsten Schaffensjahre des österreich ischen Komponisten ein. Es folgt eine weitere Konzertreise mit vollständiger Orchesterbesetzung und Stationen u.a. in der diesjährigen europäischen Kulturhauptstadt Rijeka sowie in Prag. Auf beiden Touren mit Leif Ove Andsnes finden Aufnahmen für zukünftige Veröffentlichungen durch Sony Classical statt.

Das MCO widmete sich schon immer der Erforschung neuer musikalischer Ideen und der Aufführung von Werken der wichtigsten zeitgenössischen Komponist*innen. George Benjamin, dessen für das MCO geschriebene und 2012 gemeinsam uraufgeführte Oper Written on Skin zu einem Welterfolg wurde, komponiert derzeit ein Orchesterwerk für das MCO, dessen Uraufführung unter seiner Leitung im Sommer 2020 geplant ist. Während seiner alljährlichen Residenz beim Heidelberger Frühling hinterfragt das MCO Konzertkonventionen, erforscht neue Formate und schafft zusammen mit Pekka Kuusisto einmalige Konzerterfahrungen an neuen Orten dieser historischen Stadt. Der Höhepunkt: das Abschlusskonzert mit der deutschen Erstaufführung von Nico Muhlys Violinkonzert Shrink, welches unter anderem durch das MCO in Auftrag gegeben wurde. Und anlässlich des 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens bringt das MCO gemeinsam mit Gustavo Oudamel eine neue halbszenische Fassung von Fidelio auf europäische Bühnen, gepaart mit symphonischen Konzerten in Barcelona [Pa lau de la Mùsica) im Münchner Gasteig, dem Amsterdamer Concertgebouw sowie der Philharmonie de Paris.

Website: 
www.mahler-chamber.de