Konzert am 14.02.2018 um 20:00 Uhr

Daniil Trifonov, Klavier

F. MOMPOU Variationen über ein Thema von Chopin
R. SCHUMANN “Chopin” aus Carnaval, op. 9
E. GRIEG “Hommage à Chopin” aus Stimmungen, op. 73
S. BARBER Nocturne (Hommage an John Field), op. 33
P. I. TSCHAIKOWSKY “Un poco di Chopin”, op. 72 Nr. 15
S. RACHMANINOW Variationen über ein Thema von Chopin, op. 22
F. CHOPIN Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35

“Last night I listened to him again on YouTube - he has everything and more. What he does with his hands is technically incredible. It`s also his touch – he has tenderness and also the demonic element. I never heard anything like that.”

Martha Argerich, Interview mit Financial Times

14.02.2018 um 20:00 Uhr

Nutzen Sie auch unsere Kartenbörse, wenn Sie noch Karten suchen bzw. Karten anzubieten haben.

Daniil Trifonov

1991 in Nischni Nowgorod geboren, ist Daniil Trifonov einer der leuchtendsten Namen der jungen Pianistengeneration.

Neuen Kommentar schreiben

Simple

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.