Kontakt

Kontaktieren Sie uns. Wir sind  für Sie da.

09181 2996-22

info@neumarkter-konzertfreunde.de

Newsletter 33 - Februar 2019

Konzert am 16.03.2019
Exklusives Gewinnspiel für Newsletterabonnenten

Goldene Mozart-Medaille für Cappella Andrea Barca

Bestellungen für Beethoven Streichquartett - Zyklus

Saisonprogramm 2019/20

Philippe Jaroussky – neue CD OMBRA MAI FU

Museum Lothar Fischer – neue Ausstellung

 

Konzert am 16.03.2019 – exklusives Gewinnspiel für Newsletterabonnenten

© Marco Borggreve

Samstag, 16. März 2019, 19.00 Uhr

PKF-Prague Philharmonia Gábor Boldoczki,Trompete

“Jeder Tscheche ist ein Musiker” sagt ein tschechisches Sprichwort. „Bohemian Rhapsody“ vermittelt die Vertrautheit und Verbundenheit der Menschen mit ihrer Kultur. Und wer könnte diese Botschaft besser transportieren als der mehrfache ECHO Klassik Preisträger Gábor Boldoczki, der als Instrumentalist des Jahres ausgezeichnet wurde.

Im Rahmen seiner Tournee integriert Boldoczki das Flügelhorn mit seiner weicheren Tongebung in sein spannendes Konzertprogramm und präsentiert neben strahlenden und festlichen Klängen auch ruhige, getragene Elemente, wie beispielsweise bei den Werken von Antonín Dvořák und Johann Baptist Vanhal.

Erleben Sie mit „Bohemian Rhapsody“ eine interessante Musikreise durch Böhmen!

https://neumarkter-konzertfreunde.de/konzert/konzert-am-16032019-um-1900-uhr
Tickets unter: https://neumarkter-konzertfreunde.reservix.de/events

Gewinnspiel:

Frage: In welchem Land wurde Gabor Boldoczki geboren?

Bitte senden Sie Ihre Antwort bis 18.02.2019 an: iris.dorn@neumarkter-konzertfreunde.de. Unter den richtigen Einsendungen werden 5x2 Tickets für das Konzert am 16.03.19, 19.00 Uhr verlost. Die Gewinner werden ausschließlich schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Goldene Mozart-Medaille für Cappella Andrea Barca

Wir gratulieren!

Die Cappella Andrea Barca ist am Sonntag im Rahmen eines Konzerts bei der Mozartwoche mit der Goldenen Mozart-Medaille ausgezeichnet worden. Die Cappella war und sei eine absolute Säule der Mozartwoche, sagte der Intendant der Salzburger Mozartwoche, Rolando Villazon, in seiner Laudatio. Die Medaille ist die höchste Auszeichnung, welche die Stiftung Mozarteum Salzburg vergibt.

Sie wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich um das Werk Mozarts verdient gemacht haben. Die Cappella Andrea Barca wurde von Sir Andras Schiff anlässlich der Gesamtaufführung der Mozart-Klavierkonzerte im Rahmen der Mozartwochen der Jahre 1999 bis 2005 gegründet. Seit 1999 tritt sie jedes Jahr bei der Mozartwoche auf. Die Mozart-Medaille wird seit 1914 vergeben.

Quelle: APA, 27. Jänner 2019 16:45 Uhr

Lesen Sie dazu auch:https://mozarteum.at/goldene-mozart-medaille-fuer-die-cappella-andrea-barca/

Bestellungen für Beethoven Streichquartett-Zyklus

Aus gegebenem Anlass:

Für die Konzerte mit dem Hagen Quartett (Saison 19/20) und dem Quatuor Ebene (Saison 20/21) im Rahmen des Beethoven Streichquartett-Zyklus kann immer erst in der jeweiligen Saison bestellt werden.

Lesen Sie hierzu auch:
11.01.19_neumarkter_nachrichten_das_streichquartett_ist_die_koenigsgattung.pdf

Saisonprogramm 2019/20

Der Postversand des neuen Saisonprogramms 2019/20 wird nach Ostern stattfinden. Parallel dazu finden Sie das neue Programm dann auch auf unserer Website. Weitere Informationen folgen im Laufe des März.

Philippe Jaroussky – neue CD OMBRA MAI FU

OMBRA MAI FU

Opernarien von Francesco Cavalli

Werke aus Il Xerse, Statira, Erismenea, Calisto, Eliogabalo, Ercole Amante, Ormindo, Gli amori d’Apollo e di Dafne, Orione, Eritrea, Giasone, Doriclea, Calisto, La Virtù dei Strali d’amore und Pompeo Magno

Philippe Jaroussky, Countertenor
Emőke Baráth, Sopran
Marie-Nicole Lemieux, Alt
Ensemble Artaserse

CD 0190295518196
LP 0190295503840

VÖ: 8. März 2019

Überbordende Fantasie, Humor und Emotionen:
Francesco Cavalli und der Karneval in Venedig

Intensiv hat sich Philippe Jaroussky – Star-Countertenor und regelmäßiger Eroberer der Klassik-Charts – mit den 37 Opern des italienischen Frühbarock-Komponisten beschäftigt und aus etwa einem Dutzend sein neues Arienrecital zusammengestellt. „Der Reichtum und die Modernität seiner Werke ist wirklich bemerkenswert“,sagt der Sänger.„Eine solche Bandbreite an schier grenzenloser Fantasie, Humor und Emotion ist in den Opern seiner Zeit sonst nicht zu finden.“Das Album, welches neben facettenreichen Arien und Duetten auch opulente Instrumentalstücke enthält, erscheint zeitgleich als CD, digital und sowie als edle Vinyl-LP – und rückt einen fast vergessenen Meister der Oper wieder in das verdiente Rampenlicht.

Museum Lothar Fischer – neue Ausstellung

SEBASTIAN KUHN - fray

10. Februar 2019 – 16. Juni 2019

Einführung: Dr. Ulrike Lorenz, Direktorin Kunsthalle Mannheim

Der Bildhauer Sebastian Kuhn (*1977) fertigt Plastiken aus unterschiedlichen Werkstoffen und fügt ihnen meist Alltagsgegenstände bei. Aus diesen Materialkollisionen entstehen Wandreliefs, Bodenarbeiten, schwebend-allansichtige Kompositionen oder auch raumgreifende Installationen. Seiner Ausstellung gibt Kuhn den Titel fray und bemerkt "er ist kurz, prägnant und vieldeutig". Studiert hat Sebastian Kuhn bei den Professoren Claus Bury und Tim Scott an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. Wesentliche Anregungen holte er sich während eines Arbeitsaufenthalts in Santiago de Chile und Hiroshima sowie seinem Masterstudium am Wimbledon College of Arts in London. Der vielfach mit Preisen ausgezeichnete Künstler lebt heute in Nürnberg.

Veranstaltungshinweise:

Donnerstag, 14.02.2019, 19.00 Uhr – Führung „Lothar Fischer auf Papier“ mit Christel Fischer
Donnerstag, 28.02.2019, 19.00 Uhr – Rundgang, Gespräch mit Sebastian Kuhn & Dr. Pia. Dornacher

http://www.museum-lothar-fischer.de/

Bildnachweis: Sebastian Kuhn, Polyrhythmic Walkabout 2008, ©VG Bild-Kunst, Bonn 2019